Zwischenfazit der Tischtennisspieler

Stefan Holzmüller, Achim Wendel, Felix Heinemann, Thomas Hostert, Martin Mossal und Dieter Bläsius (v.l.n.r.).

Stefan Holzmüller, Achim Wendel, Felix Heinemann, Thomas Hostert, Martin Mossal und Dieter Bläsius (v.l.n.r.).

Eine in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage gegen den Tabellenführer aus Waldböckelheim beschloss für die 1. Mannschaft eine dennoch insgesamt zufriedenstellende Vorrunde.

Nach dem Weggang von Carlo Knauf war eher damit zu rechnen, dass wir unseren Blick nach unten richten mussten, aber eine insgesamt ausgeglichene Mannschaftsleistung (kein Spieler hat ein negatives Spielverhältnis) und verstärktes Training sorgten für den guten dritten Platz mit lediglich zwei Niederlagen nach der Vorrunde. Continue reading

Den Tabellenführer ärgern

DSC_0346_kVor dem letzten Vorrundenspiel steht die erste Mannschaft der Tischtennisabteilung nach einer überraschend starken Hinserie mit 14:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Somit kommt es am 19. Dezember um 19 Uhr in heimischer Halle zum Showdown gegen den Spitzenreiter aus Waldböckelheim, der verlustpunktfrei auf Platz eins steht.

Der Herbstmeistertitel ist dem Tabellenführer selbst im Falle einer Niederlage wohl nicht mehr zu nehmen, denn er hat gegenüber dem SVO das bessere Spielverhältnis. Dennoch wird das Olewiger Team alles daransetzen, dass Waldböckelheim nicht ohne Verlustpunkt nach Hause fährt.

Gelungener Start für die 1. TT-Mannschaft

Stefan Holzmüller, Achim Wendel, Felix Heinemann, Thomas Hostert, Martin Mossal und Dieter Bläsius (v.l.n.r.).

Stefan Holzmüller, Achim Wendel, Felix Heinemann, Thomas Hostert, Martin Mossal und Dieter Bläsius (v.l.n.r.).

Mit 6:2 Punkten ist die 1. Tischtennis-Mannschaft erfolgreich in die Saison gestartet. Lediglich gegen den Meisterschaftsmitfavoriten TTSG Wittlich gab es eine 4:9-Niederlage.

Bis zum 14. November kann sich das Team in der 2. Rheinlandliga jetzt eine Pause gönnen, bevor es dann mit zwei Heimspielen (15 und 19 Uhr) im Spielbetrieb weitergeht. Vor allem das Spiel um 19 Uhr gegen GR Trier dürfte zeigen, ob man weiter oben mitspielen kann, denn diese Mannschaft zählt ebenfalls zum Favoritenkreis und ist zur Zeit noch ohne Punktverlust.