Zwischenfazit der Tischtennisspieler

Stefan Holzmüller, Achim Wendel, Felix Heinemann, Thomas Hostert, Martin Mossal und Dieter Bläsius (v.l.n.r.).

Stefan Holzmüller, Achim Wendel, Felix Heinemann, Thomas Hostert, Martin Mossal und Dieter Bläsius (v.l.n.r.).

Eine in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage gegen den Tabellenführer aus Waldböckelheim beschloss für die 1. Mannschaft eine dennoch insgesamt zufriedenstellende Vorrunde.

Nach dem Weggang von Carlo Knauf war eher damit zu rechnen, dass wir unseren Blick nach unten richten mussten, aber eine insgesamt ausgeglichene Mannschaftsleistung (kein Spieler hat ein negatives Spielverhältnis) und verstärktes Training sorgten für den guten dritten Platz mit lediglich zwei Niederlagen nach der Vorrunde.

Auch die 2. Mannschaft in der 2. Bezirksliga steht mit einem positiven Punktverhältnis auf dem fünften Platz und sollte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Etwas kritischer sieht es bei der 3. Mannschaft aus, die als Aufsteiger den achten Platz belegt, aber mit nur vier Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz noch nicht aus dem Schneider ist.

Die 4. Mannschaft steht in der 3. Kreisklasse im Mittelfeld; dieser Platz sollte auch gehalten werden können. Die Jugend hat mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis einen Mittelfeldplatz in der 1. Kreisklasse erreicht. Erwähnenswert ist hier die Leistung von Til Schwalbach, der mit 18:2 Spielen die Nummer zwei in der Staffelrangliste ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.