SVO spendet dem SV Hönningen/Ahr

Im August 2017 war der 2007er Jahrgang des SV Trier-Olewig zu Gast im Ahrtal beim SV Hönningen, dem Heimatverein des damaligen Trainers Frank Fuhrmann. Die Spieler samt Eltern verbrachten drei schöne Tage im Trainingscamp direkt an der Ahr und bestritten zudem ein Freundschaftsspiel gegen die Jugend des SV Hönningen.

Bei der Flutkatastrophe vom 14. Juli 2021 wurde deren Sportanlage vollständig zerstört. Aus diesem Grund haben sich die Spieler und Eltern zusammen mit dem ehemaligen Trainer Frank Fuhrmann und seinen Nachfolgern Torsten Wegner und Tobias Braun entschlossen, Spenden für die Jugendabteilung des SV Hönningen zu sammeln.

Bei den Spielen der C-Jugend-Qualifikationsrunde zur Bezirksliga stand eine Spendenbox bereit, und im Duell gegen den SV Konz am 11. August wurde ein Verkauf mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern organisiert. Den Abschluss der Spendenaktion bildete dann eine Spendenlauf-Woche, in der die Jugendlichen ihr reguläres Lauftraining von Familie, Freunde und Nachbarn sponsern ließen.

Durch die Vielzahl an Aktionen konnte Joshua Fuhrmann im Rahmen des 8:0-Sieges der SVO C-Jugend gegen die JSG Mittelmosel/Mülheim am 11. September eine Summe von 1125 Euro an Ingo Kaltz vom SV Hönningen überreichen.

Der SVO wünscht dem SV Hönningen/Ahr alles Gute für die Zukunft und hofft, dass die Kinder und Jugendlichen bald wieder auf ihrem Sportplatz kicken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.