Neues aus der Tischtennisabteilung

In den vergangenen Wochen hat sich einiges getan in der Tischtennisabteilung: Ein Mitglied ist hoher Verbandsfunktionär geworden, das Weinfestturnier fand statt und die neue Saison steht bevor. Hier gibt es einen Überblick.

Olewiger wird Verbandspräsident

Felix Heinemann (Spieler der 1. Mannschaft) ist zum Verbandspräsidenten des Tischtennisverbandes Rheinland gewählt worden. Er bekleidet damit das höchste Amt im Verband.

Mehr Infos: http://www.ttvr.de/news/data/2017/07/03/tischtennisverband-stellt-sich-neu-auf/

DT Machtum siegt beim Weinfestturnier

Beim traditionellen Weinfestturnier der Tischtennisabteilung des SV Olewig trafen in diesem Jahr die Mannschaften von SF Nistertal (mit Ex-Olewiger Kurt Meteling), DT Machtum (Luxemburg, mit Ex-Olewiger Albert Leisen), TTF Konz, TTC GR Trier/Zewen 1 und 2 sowie der Gastgeber aufeinander. Aufgrund der Ferienzeit konnten nicht alle Teilnehmer ihr stärkstes Team ins Rennen schicken. Dennoch gab es interessante und spannende Spiele, an deren Ende sich DT Machtum diesmal vor dem Abonnementssieger Nistertal platzieren konnte.

Mit fünf Mannschaften an den Start

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren gab es mehr Zu- als Abgänge zu verzeichnen. Das und eine veränderte Wettspielordnung ermöglichen es, wieder fünf Mannschaften für den Wettkampfbetrieb zu melden. Im Einzelnen starten die Teams in folgenden Klassen: 1. Mannschaft in der 2. Rheinlandliga, 2. Mannschaft in der Kreisliga, 3. Mannschaft in der 2. Kreisklasse, die 4. und 5. Mannschaft spielen beide in der 3. Kreisklasse. Darüber hinaus gehen zwei Jugendmannschaften an den Start.

In der 1. Mannschaft hängt einiges davon ab, wie sich die beiden Neuzugänge Holger Weiss und Marc Strohmeyer am unteren Paarkreuz einfügen können. Felix Heinemann wird bedingt durch sein neues Amt des Verbandspräsidenten (s. o.) kürzer treten, so dass als Saisonziel ein sicherer Mittelfeldplatz angestrebt wird. Besonders die 2. und 3. Mannschaft starten mit Meisterschaftsambitionen, aber ein Selbstläufer wird es für keine der beiden Teams. Nominell kann die 4. Mannschaft ebenfalls um die Tabellenspitze mitspielen, während die 5. Mannschaft, teils mit Jugendlichen bestückt, sich im Mittelfeld der Tabelle wiederfinden dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.